Kostenloser Inland-Versand ab 25 € Bequem per Rechnung bezahlen Schnelle Lieferung, klimaneutralisiert

Wir feiern die Woche der 1000 Tees – feier´ mit uns!

Pünktlich zum Welternährungstag am Samstag, 16. Oktober 2021, startet der Online-Shop www.1000tees.de die „Woche der 1000 Tees“! In der Aktionswoche, die bis zum 24. Oktober 2021 läuft, können Kunden einen Rabatt von 5 € auf ihre Bestellung nutzen (Rabattcode „1000tees2021“, einlösbar ab einem Bestellwert von 30 €, gültig 16.- 24.10.2021). Damit können alle Tee-Liebhaber und Tee-Neugierige Geld sparen und so besser die Vielfalt der Tee-Welt kennenlernen. Auch können zu jeder Bestellung zusätzlich 2 Tee-Proben mitbestellt werden. Bis auf ganz wenige, sehr teure Tees sind alle Tee-Proben kostenlos. 

Auch stehen in der „Woche der 1000 Tees“ die Tee-Experten von 1000tees.de bereit, um über die online Tee-Beratung Tipps und Tee-Empfehlungen zu geben.

Entdecke die Vielfalt der Tees

Eigentlich sind wir alle Tee-Trinker – vielleicht hast Du nur noch nicht den richtigen Tee gefunden? Denn die Welt der Tees ist bunt und extrem vielfältig: Tee – und vor allem loser Tee – gibt es in diversen Geschmacksrichtungen: von süß bis bitter und von fruchtig und mild bis würzig mit leichter Schärfe – und das für Teetrinker aller Altersklassen. 

Die klassischen Teesorten kennt natürlich jedes Kind: Pfefferminztee, Kamillentee oder auch Schwarztee oder Grüntee. Viele kennen Tee meisten nur aus den vorportionierten Tee-Beuteln. Dabei kann loser Tee so viel besser auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. Er lässt sich beispielsweise besser dosieren – je nachdem, ob man sein Getränk lieber etwas stärker mag oder eben nicht. Außerdem lassen sich lose Varianten auch super kombinieren: Einer eigenen Teekreation aus den jeweiligen Lieblingssorten steht also nichts mehr im Wege!

Doch auch weniger experimentierfreudigen Menschen entfalten sich unzählige Möglichkeiten: Tee kann quasi zu jeder Tageszeit und zu jedem Anlass getrunken werden: egal ob als Muntermacher am Morgen, als fruchtige Erfrischung für zwischendurch, im Zuge eines Entspannungsrituals am Abend oder auch als Hausmittel zur Unterstützung des Genesungsprozesses bei verschiedenen Krankheiten.

Einmal um die Welt und zurück

Was ebenfalls oft vergessen wird: Da Tee in allen Teilen der Welt getrunken wird, gibt es eine schier unendliche Anzahl an Geschmackssorten, Grundbestandteilen und auch Zubereitungsarten. Während in England beispielsweise oft Earl Grey, also ein Schwarztee, getrunken wird – gerne mit Milch und / oder dem Saft einer Zitrone – trinken die Bewohner vieler asiatischer Länder gerne weißen Tee oder Grüntee. Unter den Grüntees ist vor allem der Matcha aus Japan bekannt, der sich auch vermehrt in Europa großer Beliebtheit erfreut. In Lateinamerika wiederum gehört der Mate zu den beliebtesten Heißgetränken und in einigen afrikanischen Ländern der Rooibostee – insbesondere in Südafrika, wo er sogar als Nationalgetränk gilt.

Es gibt also neben den klassischen Früchtetees und Kräutertees, die Deutschland weitestgehend bekannt sind, auch viele weitere interessante Sorten: So zum Beispiel einen fruchtigen Erdbeer-Rhabarber-Rooibostee oder einen exotischen Oolongtee mit Pfirsich und Gojibeeren. All diesen wundervollen Teesorten soll in der „Woche der 1000 Tees“ die volle Aufmerksamkeit gewidmet werden – für mehr Abwechslung in der heimischen Teetasse.

Tee: Das perfekte Getränk in allen Lebenslagen

Die Vielfalt der Tee-Welt beschränkt sich zudem nicht nur auf den Verzehr als Heißgetränk. Obwohl es vermutlich keinen angenehmeren Aufwärmtrunk für nasskalte Herbst- und Wintertage gibt als einen schönen heißen, frisch aufgebrühten Tee, kann dieser mit ein paar kleinen Kniffen auch blitzschnell zum selbstgemachten Eistee für heiße Sommertage umfunktioniert werden – ein Genuss für Jung und Alt!

Tatsächlich gibt es zudem auch spezielle Kindertees, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt wurden: Denn Schwarz- und Grüntees beispielsweise sind zwar hervorragende Muntermacher am Morgen, allerdings sind sie aufgrund ihres Koffein-Gehaltes nicht für Kinder geeignet. Deshalb sind Kindertee-Mischungen alle ohne Koffein; sondern besonders bekömmliche Früchte- und Kräutertees, viele als Biotee.

Wissenswertes rund um den Tee-Genuss

Auch in Bezug auf die Zubereitung von Tee gibt es viele Möglichkeiten. Die weitverbreitetste Methode ist natürlich das Aufgießen mit heißem Wasser. Je nachdem, wie lange man den Aufguss anschließend ziehen lässt, variiert auch die Intensität des Geschmacks. Heutzutage gibt es aber auch immer mehr sogenannte Cold-Brewed-Tees. Diese werden, wie der Name schon sagt, mit kaltem Wasser aufgegossen und eignen sich daher besonders gut, um schnell Eistee oder fruchtige und gesunde Limonaden selbst herzustellen.

Neben der richtigen Zubereitung spielt vor allem auch die Auswahl und Mischung der richtigen Zutaten eine große Rolle, um die Reise rund um die (Tee-) Welt zu einem echten Erlebnis zu machen. Deshalb ist auch die Zusammenarbeit mit den Händlern aus den Anbaugebieten besonders wichtig. Die größten Anbaugebiete und jene mit den hochwertigsten Rohstoffen befinden sich vor allem in Indien (und da vor allem Tee aus Assam und Darjeeling, aber auch aus Ceylon), Japan und China, aber auch in Südafrika, Brasilien und Neuseeland. Dementsprechend wichtig sind auch die Fragen nach einem möglichst schonenden Transport und nach der regelmäßigen Qualitätssicherung: sowohl vor Ort als auch hier – vor, während und nach der weiteren Verarbeitung. Tee-Profis bei den Importeuren und im Fach-Teehandel legen darauf besonderen Wert.

Es gibt also viel zu entdecken in der Tee-Welt: Am Einfachsten in der „Woche der 1000 Tees“ auf 1000tees!

 

Mach mit! Welternährungstag - WeltHungerTag 2021

Der Welternährungstag, auch Welthungertag genannt wurde 1979 eingeführt, weil die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations) als Sonderorganisation der UNO gegründet wurde und damit die Aufgabe bekam die weltweite Ernährung sicherzustellen.

Seit 1979 findet der Welternährungstag jedes Jahr am 16. Oktober statt und soll darauf aufmerksam machen, dass auf der ganzen Welt viel zu viele Menschen jeden Tag hungrig sind. 

Während Regierungen sich an diesem Tag dem Thema Welthunger und Ernährungssicherung widmen, unterstützen Nichtregierungsorgnaisationen (NGOs) Projekte auf der ganzen Welt, sodass möglichst viele Menschen in den Genuss einer gesicherten Ernährung kommen.

Und hier kannst Du mitmachen! Lade Hungernde auf der Welt zu Deinem Essen ein! 

Mit dem Förderverein Welthungertag e.V. kannst Du aus einer Speisekarte Dein gewünschtes Essen wählen und damit Hungernden auf dieser Welt einladen: Dein Essen gegen den Hunger 

  1. Wähle ein gewünschtes Essen aus der Speisekarte auf Deinen Teller.
  2. Schaue dir unter "Mein Teller" an, wie viel Dein Essen kostet und wie viele Menschen von Deiner Einladung profitieren können.
  3. Spende diesen Betrag und du lädst Hungernde auf der Welt zu deinem Essen ein.

 Wir wünschen guten Appetit und Freude bei der Unterstützung!

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. Soweit Sie nicht widersprochen haben, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse, die wir im Rahmen des Verkaufes einer Ware oder Dienstleistung erhalten haben für die elektronische Übersendung von Werbung für eigene Waren oder Dienstleistungen, die denen ähnlich sind, die Sie bereits bei uns erworbenen haben. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Mitteilung an uns widersprechen. Die Kontaktdaten für die Ausübung des Widerspruchs finden Sie im Impressum. Sie können auch den dafür vorgesehenen Link in der Werbe-E-Mail nutzen. Hierfür entstehen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.