Kostenloser Versand ab 25 € Bequem per Rechnung bezahlen Schnelle Lieferung, klimaneutralisiert

Schwarzer Tee

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  Mehr Filter
13 von 13
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
BIO Orange Valley First Flush Dj 1 (Flugtee 2021)
BIO Orange Valley First Flush Dj 1 (Flugtee 2021)
Flugtee der allerersten Pflückung: intensiv-aromatische, duftig-frische, blumige...
ab 22,20 €
50 Gramm (44,40 € / 100 g)
Sumatra Bah Butong
Sumatra Bah Butong
Mittelkräftige, würzige, herb-frische, rotbraune Tasse
ab 2,50 €
50 Gramm (5,00 € / 100 g)
Bangladesh Black
Bangladesh Black
Mittelkräftige, dunkele Tasse mit erdiger Note
ab 2,60 €
50 Gramm (5,20 € / 100 g)
Vietnam CTC
Vietnam CTC
Mittelkräftige, bis kräftige dunkele Tasse mit zart malziger Note
ab 1,80 €
50 Gramm (3,60 € / 100 g)
NEU
BIO Ruanda Rukeri Black
BIO Ruanda Rukeri Black
Kräftige, aromatische, dunkele Tasse mit malziger Note
ab 2,60 €
50 Gramm (5,20 € / 100 g)
13 von 13

Schwarzer Tee – von mild bis bitter ist alles dabei
Schwarzer Tee wird heute gern als tolle Alternative zum Kaffee gehandelt. Tatsächlich ist der Schwarztee ein Klassiker, der sich immer wieder von einer neuen und interessanten Seite zeigt. So ist der Geschmack je nach Mischung sehr variabel und reicht von mild bis hin zu bitter. Entscheidend ist häufig das Herstellungsverfahren. Die Geschmacksvielfalt sorgt dafür, dass heute jeder seinen Favoriten unter dem Schwarztee findet.

Fermentation macht den Unterschied
Traditionell wird Schwarzer Tee ebenso wie Roter, Weißer und Grüner Tee aus der gleichen Pflanze hergestellt. Es gibt während der Herstellung eine kleine Besonderheit. Die Blätter werden fermentiert. Durch die Oxidation erhält der Tee nicht nur sein besonderes Aroma, sondern auch seinen typischen Geschmack, der immer mit einer leicht bitteren Note einhergeht. Für den Geschmack ist zudem das jeweilige Anbaugebiet entscheidend. Auch dieses hat Einfluss auf die verschiedenen Aromen. Für die Herstellung des Schwarztees werden nur fünf Herstellungsschritte gebraucht.

Bekannte Schwarzteesorten für jeden Geschmack
Die Bandbreite der Aromen ist beim Schwarztee beeindruckend. So gibt es den fruchtigen Ceylon, aber auch den Assam, der in seinem Geschmack besonders kräftig und würzig ist. Weiterhin wird der Darjeeling als weltweit bekannter Klassiker angeboten. Er hat einen milden und zugleich auch lieblichen Geschmack. Der Schwarztee ist pur ebenso ein Genuss wie gesüßt mit Honig oder verfeinert mit einem Spritzer Zitrone. Weltweit wird Schwarzer Tee ganz unterschiedlich getrunken. So serviert man ihn in Großbritannien bis heute ganz klassisch mit einem Schuss Milch, wodurch er im Geschmack natürlich viel milder wird. In Ostfriesland wird der Schwarztee recht stark zubereitet und mit einem Stück Kandis sowie einem Schuss Sahne verfeinert.

Schwarzer Tee – von mild bis bitter ist alles dabei Schwarzer Tee wird heute gern als tolle Alternative zum Kaffee gehandelt. Tatsächlich ist der Schwarztee ein Klassiker, der sich immer wieder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schwarzer Tee

Schwarzer Tee – von mild bis bitter ist alles dabei
Schwarzer Tee wird heute gern als tolle Alternative zum Kaffee gehandelt. Tatsächlich ist der Schwarztee ein Klassiker, der sich immer wieder von einer neuen und interessanten Seite zeigt. So ist der Geschmack je nach Mischung sehr variabel und reicht von mild bis hin zu bitter. Entscheidend ist häufig das Herstellungsverfahren. Die Geschmacksvielfalt sorgt dafür, dass heute jeder seinen Favoriten unter dem Schwarztee findet.

Fermentation macht den Unterschied
Traditionell wird Schwarzer Tee ebenso wie Roter, Weißer und Grüner Tee aus der gleichen Pflanze hergestellt. Es gibt während der Herstellung eine kleine Besonderheit. Die Blätter werden fermentiert. Durch die Oxidation erhält der Tee nicht nur sein besonderes Aroma, sondern auch seinen typischen Geschmack, der immer mit einer leicht bitteren Note einhergeht. Für den Geschmack ist zudem das jeweilige Anbaugebiet entscheidend. Auch dieses hat Einfluss auf die verschiedenen Aromen. Für die Herstellung des Schwarztees werden nur fünf Herstellungsschritte gebraucht.

Bekannte Schwarzteesorten für jeden Geschmack
Die Bandbreite der Aromen ist beim Schwarztee beeindruckend. So gibt es den fruchtigen Ceylon, aber auch den Assam, der in seinem Geschmack besonders kräftig und würzig ist. Weiterhin wird der Darjeeling als weltweit bekannter Klassiker angeboten. Er hat einen milden und zugleich auch lieblichen Geschmack. Der Schwarztee ist pur ebenso ein Genuss wie gesüßt mit Honig oder verfeinert mit einem Spritzer Zitrone. Weltweit wird Schwarzer Tee ganz unterschiedlich getrunken. So serviert man ihn in Großbritannien bis heute ganz klassisch mit einem Schuss Milch, wodurch er im Geschmack natürlich viel milder wird. In Ostfriesland wird der Schwarztee recht stark zubereitet und mit einem Stück Kandis sowie einem Schuss Sahne verfeinert.

Sie haben sich zuletzt angesehen: